Domain-Sicherheit im Unternehmen – was ist zu beachten?

Dienstleistungsgeschäft

Heutzutage scheint eine Firmendomäne ein untrennbares Element der Markenwerbung zu sein. Die Website ist nicht nur unser Schaufenster. Es ermöglicht auch die Präsentation der angebotenen Produkte oder Dienstleistungen, den Kontakt mit dem Kunden oder die Beantwortung von Zweifeln der Besucher. Damit unser Geschäft ernst genommen wird, ist es nicht nur notwendig, eine umfangreiche Website zu erstellen, die wir regelmäßig aktualisieren. Das Hauptproblem besteht darin, die Sicherheit der Unternehmensdomäne zu gewährleisten. Es geht nicht darum, bewährte Antivirenprogramme zu verwenden. Unternehmer machen oft einfache Fehler - in Form des Teilens von Daten mit zu vielen Mitarbeitern vergessen sie die Notwendigkeit, Abonnementdaten zu beachten, und geben die Daten sogar bei der Registrierung einer Domain nicht richtig ein. In der folgenden Anleitung gehen wir auf die häufigsten Fehler ein und achten darauf, wie man die Sicherheit einer Unternehmensdomäne schützt.

Sicherheit der Firmendomäne - Firmendaten richtig eintragen

Bereits bei der Domainregistrierung machen viele Unternehmer einen schwerwiegenden Fehler - die Eingabe falscher Daten. Meistens liegt es an der Eile. Unvollständige oder falsche Angaben im Registrierungsformular können fatale Folgen haben, z.B. bei Verlust des Passwortes. Der vollständige Name des Unternehmens sollte verwendet werden, auch wenn das Unternehmen täglich eine andere Abkürzung verwendet. Ähnlich verhält es sich mit der Adresse – es sollte dieselbe Adresse sein, die zum Zeitpunkt der Geschäftsgründung eingetragen war. Wichtig ist auch, die Kontaktdaten einer kompetenten Person - vorzugsweise dem Inhaber oder dem Verantwortlichen für die Verwaltung der Domain - zur Verfügung zu stellen. Es ist auch erforderlich, keine allgemeine Postanschrift anzugeben, da eine spätere Überprüfung schwierig sein kann.

Sicherheit der Unternehmensdomäne – nur Unternehmensdaten verwenden

Unter keinen Umständen darf die Unternehmenswebsite mit den Daten einer interaktiven Agentur, eines Mitarbeiters oder eines Website-Auftragnehmers registriert werden. Dies ist entscheidend bei der Nutzungsberechtigung der Domain und der Bereitschaft, diese in Zukunft durch das Unternehmen zu verkaufen. Warum ist es so wichtig? Wenn Sie eine Dienstleistung kaufen und verkaufen möchten, wird die Domain zugewiesen. Stimmen die bei der Registrierung eingegebenen Daten des Abonnenten nicht mit denen auf den zur Abtretung übersandten Unterlagen des Unternehmens überein, ist der Abonnentenwechsel unter Umständen nicht möglich.

Dies ist natürlich auch aus Sicherheitsgründen wichtig. Es ist nicht schwer, sich eine Situation vorzustellen, in der eine Person, die nicht mehr im Unternehmen arbeitet, immer noch Zugriff auf vertrauliche Informationen hat - die Wiederherstellung des Logins oder des Passworts kann problematisch sein, wenn wir die Domain für die Daten des Mitarbeiters registriert haben. In einer solchen Situation wird es schwierig sein, nachzuweisen, dass unser Unternehmen der vollständige Eigentümer ist. Wenn wir mit einer interaktiven Agentur oder einem Webmaster zusammenarbeiten, sollte zu Beginn der Zusammenarbeit festgestellt werden, dass die Domain nur für den Auftraggeber und nicht für die Auftragnehmer registriert wurde. Wie kann man überprüfen, ob die Website dem Geschäftsinhaber gehört? Verwenden Sie in diesem Fall am besten die WHOIS-Datenbank, die vom Domain-Betreiber verwaltet wird. Für die .pl-Domain ist es das Scientific Academic Computer Network - NASK. Darüber hinaus können Sie auf der Website www.whois.pl vollständige Informationen zur Domain-Delegierung und Abonnentendaten (sofern verfügbar) einsehen. Die europäischen und globalen Domains sind www.whois.eu bzw. www.whois.com. Bei Unternehmen, die Domains registrieren, sind die Daten immer öffentlich. Diese Informationen können wiederum nur von natürlichen Personen verborgen werden.

Sicherheit der Unternehmensdomäne und Pflege des Passworts

Ein Passwort ist eines der wichtigsten Dinge, die Sie in Bezug auf die Website-Sicherheit beachten müssen. Das Erstellen eines einzigartigen Slogans, der vorzugsweise nicht mit den ausgewählten Wörtern verbunden ist und in erster Linie eine Ansammlung von nicht verwandten Zeichen und Zahlen ist, ist ein Problem. Achten Sie jedoch darauf, dass vertrauliche Daten nicht in falsche Hände geraten. Je weniger Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen den Zugriff auf Ihr Passwort kennen, desto besser.

Es gibt jedoch Positionen, bei denen ein Zugriff auf das Management-Panel erforderlich ist. Wenn wir wissen, dass wir Passwörter mit einem größeren Personenkreis teilen müssen, dann sollten wir der entsprechenden Überwachung große Aufmerksamkeit schenken. Dies gilt nicht nur für Mitarbeiter, die das Unternehmen verlassen. Im Falle eines möglichen Datenlecks wird es einfacher sein, den Mitarbeiter zu finden, der den Datenleck zugelassen hat. Es empfiehlt sich, den Zugriff ausgewählter Benutzer auf das Panel einzuschränken, damit sie nur die vorgesehenen Funktionen nutzen können, nicht alle, die das System bietet. Mitarbeiter vergessen oft, dass Passwörter im Browser nicht gespeichert werden sollen. Wir sprechen sowohl von öffentlichen Orten (z. B. Internetcafés) als auch vom Büro selbst, in dem wir jeden Tag arbeiten. Dies liegt daran, dass unvorhergesehene Situationen auftreten können - z.B. Hardwaretausch.

Sicherheit der Corporate Domain - Ablaufdatum im Auge behalten!

Obwohl es offensichtlich erscheinen mag, vergessen Unternehmer oft, dass die Domain nicht ihr Eigentum wird. Es kann verlängert werden, obwohl Unternehmen es manchmal vergessen, auch wenn sie viele Mahnungen erhalten. Die Domain-Abonnementlaufzeit beträgt in der Regel ein Jahr, nach Ablauf muss der Service verlängert werden, was mit einer zusätzlichen – wenn auch geringen – Gebühr verbunden ist. Wenn wir nicht den Kopf haben, die Fristen einzuhalten, empfiehlt es sich, einen Dienstleister zu wählen, der uns sogar mehrmals an das bevorstehende Ablaufdatum des Vertrages erinnert. Es ist möglich, die Erinnerung per E-Mail und SMS zu aktivieren. Es lohnt sich, es zu nutzen, um später keinen enormen Verlusten durch – so scheint es – so eine Kleinigkeit ausgesetzt zu sein. Sie können auch einen Ihrer vertrauenswürdigen Mitarbeiter mit der Verwaltung der Site beauftragen, um das Ablaufdatum regelmäßig zu überprüfen.

Die Internetdomäne ist entscheidend für die Entwicklung des Unternehmens. Wenn Sie die oben genannten Tipps befolgen, vermeiden Sie Unannehmlichkeiten im Zusammenhang mit dem Verlust von Daten auf der Website erheblich. Wie üblich in solchen Situationen sind die Eigentümer für ihre respektlose Haltung verantwortlich, also halten Sie die Augen offen und analysieren Sie alle Probleme im Zusammenhang mit der Sicherheit und der Weitergabe vertraulicher Informationen an Dritte. Nur dann ist unsere Website im Internet sicher und wir vermeiden unnötige Komplikationen im Zusammenhang mit der Entwicklung unseres Unternehmens.