Auditbuch im Unternehmen – ist es Pflicht?

Dienstleistungssteuer

Wahrscheinlich bekommen viele Unternehmer ihren Puls schneller, wenn sie von der Kontrolle im Unternehmen hören. Behördeninspektionen gehören zu den unbeliebtesten Momenten der eigenen Unternehmensführung, oft verbunden mit der Bereitschaft, dem Steuerzahler ein Bußgeld aufzuerlegen. Die Regeln und das Verfahren der Kontrolle sind gesetzlich festgelegt, und die damit verbundenen Verpflichtungen werden auch direkt dem Steuerzahler auferlegt. Eine davon ist das Kontrollbuch des Unternehmens. Was genau ist das und zu welchem ​​Zweck soll es durchgeführt werden?

Welche Regeln gelten für die Kontrolle im Unternehmen?

Kontrollen können von verschiedenen Institutionen durchgeführt werden, am beliebtesten sind natürlich Finanzämter, Finanzkontrollämter, die Sozialversicherungsanstalt oder die Arbeitsinspektion. Viele der Kontrollen hängen von der Branche ab, in der das Unternehmen tätig ist, z.

Die freie Aufnahme, Ausübung und Beendigung der Wirtschaftstätigkeit auf dem Gebiet Polens wird durch das Unternehmergesetz gewährleistet. Der Staat ist jedoch zur Kontrolle verpflichtet. Daher werden Kontrollen durchgeführt - um zu überprüfen, ob die ausgeübte wirtschaftliche Tätigkeit im Einklang mit dem geltenden Recht steht, keine Gefahr für Leben oder Gesundheit darstellt, keinen erheblichen Sachschaden oder eine Umweltverletzung darstellt.

Das Unternehmerrechtsgesetz legt auch allgemeine Regeln für die Kontrolle der unternehmerischen Tätigkeit fest. Zu diesen Bestimmungen gehören unter anderem die Pflichten und Rechte des Unternehmers und des Kontrollinhabers bestimmen den Zeitpunkt und die Häufigkeit der Kontrolle im Unternehmen.

Auditbuch im Unternehmen – ist es Pflicht?

Unter Art. 57 Sek. 1 des Unternehmerrechtsgesetzes sind Steuerpflichtige verpflichtet, die sog Prüfbücher sowie Genehmigungen und Prüfprotokolle. Das Revisionsbuch ist am Firmensitz zu führen und aufzubewahren und kann in Form von Dokumenten vorliegen.

Das Kontrollbuch im Unternehmen kann auch in elektronischer Form geführt werden. Ein Unternehmer, der sich für die Verwendung dieses Formulars entscheidet, sollte die im Buch enthaltenen Daten eingeben und aktualisieren. Darüber hinaus wird vermutet, dass die Daten des in elektronischer Form geführten Prüfbuchs in den vom Unternehmer geführten Unterlagen bestätigt werden.

Beachtung!

Das Prüfbuch im Betrieb dient dem Unternehmer dazu, die Anzahl und Dauer der Prüfungen seiner Tätigkeit zu dokumentieren.

Einträge in das Revisionsbuch im Unternehmen

Das Revisionsbuch selbst hat in einem Unternehmen kein konkretes Muster, jedoch hat der Gesetzgeber festgelegt, welche Eintragungen von der prüfenden Institution und welche vom Unternehmer selbst vorgenommen werden.

Zu den Einträgen der Kontrollbehörde gehören:

  • Benennung der Kontrollstelle;

  • Bezeichnung der Kontrollbefugnis;

  • der materielle Umfang der durchgeführten Prüfung;

  • die Daten des Beginns und des Abschlusses der Prüfung.

Starten Sie eine kostenlose 30-tägige Testphase ohne Bedingungen!

Pflicht zur Vorlage des Prüfbuches bei einer Prüfung

Im Falle der Einleitung einer Prüfung ist der Unternehmer verpflichtet, dem Prüfer unverzüglich vorzulegen:

  • Prüfbuch auch

  • Kopien seiner relevanten Fragmente oder Ausdrucke aus dem EDV-System, in dem das Kontrollbuch geführt wird, von ihm selbst beglaubigt, dass die Eintragung im Kontrollbuch eingehalten wird.

Das Unternehmerrechtsgesetz sieht jedoch die Befreiung des Unternehmers von der Vorlage für den Fall vor, dass die Vorlage des Prüfbuches durch die Zugänglichmachung an eine andere Kontrollinstanz nicht möglich ist. In diesem Fall ist das Kontrollbuch im Unternehmen vom Unternehmer am Sitz der Kontrollbehörde innerhalb von 3 Werktagen ab dem Datum der Rückgabe des Buches durch die Kontrollbehörde vorzulegen.

Wie hoch ist das Risiko des Fehlens eines Auditbuchs im Unternehmen?

Sanktionen für das Fehlen eines Prüfbuches im Betrieb sind in der Abgabenordnung festgelegt. Unter Art. 83 § 1Wer ist befugt, Kontrolltätigkeiten, Steuerkontrollen, Zoll- und Steuerkontrollen oder Revisionstätigkeiten zur Verhinderung oder Behinderung der Ausübung amtlicher Tätigkeiten durchzuführen, insbesondere wer entgegen der Aufforderung das Buch oder sonstiges nicht vorlegt? Dokument, das sich auf die Geschäftstätigkeit bezieht oder das Buch oder ein anderes Dokument zerstört, beschädigt, unbrauchbar macht, versteckt oder entferntwird mit einer Geldstrafe von bis zu 720 Tagessätzen geahndet

Beachtung!

Der Tagessatz wird auf der Grundlage des Mindestlohns für die Arbeit in einem bestimmten Jahr bestimmt. Der Tagessatz darf ein Dreißigstel des Mindestlohns nicht unterschreiten oder diesen (also 1/30) viermal überschreiten.