Firmenstempel - welche Daten sind anzugeben

Service

Obwohl ein Firmensiegel nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, ist es für Unternehmer am Markt sinnvoll. Dafür werden viele amtliche Formulare verwendet, obwohl ihr Besitz theoretisch nicht erforderlich ist. Das Firmensiegel hat in der Regel eine informative Funktion, die die Identifizierung des Unternehmens ermöglicht. Welche Informationen sollten auf dem Stempel stehen und warum?

Welche Daten auf dem Stempel zu finden sind, wird durch entsprechende Vorschriften bestimmt, die angeben, welche Informationen über das Unternehmen in Briefen und Handelsaufträgen sowie in Kontakten mit staatlichen Institutionen erscheinen sollen. Das Siegel wird hauptsächlich in solchen Situationen verwendet.

Daten

Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Ein Einzelunternehmen

Name der Firma

Nummer nip

HQ-Adresse

REGON-Nummer

x

x

Aktienkapital

x

KRS-Nummer und Registergericht

x

Firmenstempel mit Name/Vorname und Nachname des Unternehmers

Eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung kann den vollständigen Wortlaut des Namens auf dem Firmenstempel angeben. Aus Gründen der Lesbarkeit wird in diesem Fall jedoch in der Regel die Kurzbezeichnung verwendet, sofern die Verwendung bei der Registrierung des Unternehmens mitgeteilt wurde. Bei Einzelunternehmen ist die Firma in erster Linie der Vor- und Nachname des Unternehmers. Daher sollte es unbedingt auf dem Firmensiegel stehen. Wenn der Unternehmer im CEIDG-1-Registrierungsantrag neben dem Vor- und Nachnamen einen weiteren Namen angegeben hat, kann er diesen auch in den Firmennamen aufnehmen.

Firmenstempel mit Steueridentifikationsnummer

Art. 20 des Gesetzes sieht das Unternehmergesetz vor, dass ein Unternehmer im Rechts- und Wirtschaftsverkehr die Steueridentifikationsnummer - NIP - verwenden soll. Daher sollten alle Briefe oder Erklärungen neben dem Firmennamen auch die Steueridentifikationsnummer enthalten.

Firmenstempel mit der Adresse des Sitzes

Die Angaben zum Firmensitz sollten den in den Gewerbeanmeldungen angegebenen Adressen entsprechen. Bei Einzelunternehmen ist, wenn der Sitz nicht angegeben ist, die Anschrift des Unternehmers anzugeben.

Firmensiegel ohne REGON-Nummer

Seit einigen Jahren besteht keine Verwechslungspflicht mit der REGON-Nummer auf dem Firmenstempel. Eine solche Verpflichtung wurde zuvor durch das Gesetz über öffentliche Statistiken auferlegt. Nach den Änderungen ist diese Bestimmung jedoch weggefallen, daher ist auf der Briefmarke keine statistische Nummer mehr erforderlich.

Starten Sie eine kostenlose 30-tägige Testphase ohne Bedingungen!

Firmenstempel und zusätzliche Informationen

Es ist erlaubt, zusätzliche Informationen auf dem Stempel anzugeben. Als zusätzliches Element fungieren sie hauptsächlich als Werbung. Die häufigsten sind:

  • Telefonnummer;

  • E-Mail-Addresse;

  • Webseitenadressse.

Bei Gesellschaften mit beschränkter Tätigkeit wird häufig auf die Höhe des Stammkapitals und die KRS-Nummer addiert. Sie ergibt sich unmittelbar aus den Bestimmungen des Handelsgesetzbuches (Art. 206), wonach Handelsbriefe und -aufträge neben den Eckdaten Angaben zum Stammkapital und zum Registergericht enthalten sollen. In der Praxis verwenden sie, anstatt zusätzliche Daten auf dem Firmenstempel zu hinterlassen, die sog Briefpapier, auf dem alle im Reglement genannten Daten in der Fußzeile enthalten sind.