Lieferantenprogramme im polnischen Wirtschaftsumsatz

Dienstleistungsgeschäft

Vendor-Programme (auch Vendor-Programme oder einfach - Vendor-Leasing genannt) sind ein recht innovativer Service, der es ermöglicht, den Verkauf von Anlagegütern zu finanzieren, die von einem bestimmten Lieferanten durch Leasing hergestellt oder vertrieben werden. Sie betreffen die gängigsten Marken und basieren auf einer Vereinbarung zwischen einer von ihnen und der Leasinggesellschaft, die die jeweiligen Produkte / Dienstleistungen finanziert.

Solche Programme richten sich an Unternehmen, die Anbieter oder Hersteller von Anlagegütern sind und die sich entwickeln, ihr Image auf dem Markt verbessern und ein umfassendes Angebot für ihre Kunden erstellen möchten. Was ist diese "Komplexität"? Ein solches Paket beinhaltet neben dem Anlagevermögen selbst auch dessen attraktive Finanzierung in Form von Leasing und beispielsweise ein günstiges Versicherungspaket (und bei Autos zusätzlich die Zulassung).

Vom Vendor-Leasing profitieren sowohl der Konzern, der die Marke repräsentiert, als auch die Leasinggesellschaft. Für beide Seiten bedeutet diese Lösung, das Angebot um einen umfassenden Service / ein Produkt zu erweitern, das bei Wettbewerbern oft nicht erhältlich ist. Dies führt zu gesteigertem Umsatz, erhöhter Wettbewerbsfähigkeit beider Partner und der Möglichkeit, dass jeder von ihnen neue Gruppen von Mietern erreicht.

Für den Lieferanten/Hersteller von Anlagegütern bedeutet diese Art der Zusammenarbeit mit einer Leasinggesellschaft Marketingunterstützung, Kofinanzierung von Werbemaßnahmen sowie eine umfassende Schulung in Leasing- und Verkaufs- und Servicetechniken. Dank des Vendor-Programms geht es an die Datenbank der autorisierten Lieferanten einer bestimmten Leasinggesellschaft, die an Kunden übergeben wird. Ein weiterer Vorteil des Vendor-Programms für den Anbieter besteht darin, dass der mit ihm kooperierende Vermieter die Glaubwürdigkeit der Käufer prüft und grundsätzlich alleiniger Zahler des Anbieters ist und somit die Transaktionssicherheit hoch ist.

Die Vorteile erstrecken sich auch auf den Mieter selbst. Zu den Vorteilen einer solchen Lösung, die der Endkunde spürt, sind sicherlich folgende zu nennen:

  • umfassender Service an einem vom Kunden angegebenen Ort, einschließlich Abschluss eines Leasingvertrags, Versicherung des finanzierten Anlagevermögens, dessen Registrierung (falls erforderlich),
  • maximal vereinfachtes Verfahren sowie Beschränkung der erforderlichen Unterlagen auf ein Minimum,
  • verkürzte Zeit im Zusammenhang mit dem Vertragsabschluss, die praktisch einige Stunden nicht überschreitet,
  • wettbewerbsfähiges Finanzangebot,
  • attraktives Versicherungspaket,
  • Steuervorteile (traditionell mit dem Leasing von Anlagevermögen verbunden).

Zusammenfassend ist das Vendor-Leasing eine Dienstleistung, die sich sowohl an Lieferanten als auch an Importeure und Hersteller von Fahrzeugen und verschiedenen Arten von Maschinen und Ausrüstungen richtet. Sein Kern besteht darin, die Finanzierung von Produkten durch Leasing zu ermöglichen, die direkt von einem solchen Lieferanten / Hersteller angeboten werden. Diese Lösung ist sowohl für die Programmpartner als auch für den Endkunden, also den Leasingnehmer, mit zahlreichen Vorteilen verbunden.