Überweisung an ZUS - Beitragszahlung auf ein Konto in ZUS

Service

Die entsprechenden Beträge im Zusammenhang mit Versicherungsprämien wurden immer auf vier separate Bankkontonummern überwiesen. Die Sozialversicherungsanstalt kommt den Bedürfnissen der Unternehmen entgegen, indem sie die Methode der Überweisungen und die damit verbundenen Formalitäten vereinfacht. Aus dem Artikel erfahren Sie, wie die Beitragszahlung auf ein ZUS-Konto aussehen wird.

Was ändert sich ab 2018 an der Zahlungsweise der Sozialbeiträge?

Anfang Januar 2018 ändert sich die Art der Beitragszahlung, wie zum Beispiel:

  • Sozialversicherung,

  • Krankenversicherung,

  • Arbeitsfonds,

  • Garantierter Sozialhilfefonds,

  • Pensionskasse überbrücken.

Die Zahlungen für alle diese Beiträge erfolgen durch eine Überweisung auf ein einzelnes Beitragskonto. Dies ist eine große Vereinfachung für den Unternehmer.

Wichtig!

Ab dem 1. Januar ist die Zahlung von Beiträgen auf ein ZUS-Konto einer Überweisung, z.B. für Telekommunikationsdienste, gleichgestellt.

Anhand der Beiträge aus der letzten ZUS-Abrechnungserklärung wird der prozentuale Beitragsanteil für alle Versicherungen und Kassen ermittelt. Jede Zahlung wird so beglichen, dass die älteste Schuld überhaupt erst gesichert ist. Dadurch erhöhen sich die Zinskosten bei Zahlungsverzug nicht. Es ist auch nicht erforderlich, den Zeitraum anzugeben, für den die Zahlung erfolgen soll.

Wann wird die individuelle Beitragsnummer mitgeteilt?

Die individuelle Beitragsnummer wird jedem Unternehmer per Post bis zum 31. Dezember 2017 an den Sitz der Gesellschaft oder an die Korrespondenzadresse zugestellt. Daher ist es wichtig, sich bei der Sozialversicherungsanstalt zu erkundigen, ob die angegebene Adresse aktuell ist. Erhält der Beitragszahler bis Ende des Jahres keine solche Nummer, muss er sich bei einer ZUS-Geschäftsstelle melden oder sich an das Call Center (Telefonnummer: 22 560 16 00) wenden.

Wichtig!

Die individuelle Kontonummer kann auch auf der ZUS-Website eskladka.pl durch Eingabe Ihrer REGON- und NIP-Nummer überprüft werden.

Aufbau der Beitragskontonummer

Die individuelle Nummer des Beitragskontos enthält die dauerhafte ZUS-Nummer sowie die Steueridentifikationsnummer des Unternehmers. Anhand dieser Nummer werden Zahlungen auf das Konto des Unternehmers von ZUS abgewickelt.

Quelle: http://www.zus.pl/

 

Sollten die Daten nicht stimmen - zum Beispiel die NIP-Nummer ist falsch - sollte dieser Umstand schnellstmöglich an ZUS gemeldet werden.

Beitragszahlung auf ein ZUS-Konto ab Januar 2018.

Der Unternehmer muss daran denken, dass alle 4 Bankkonten, auf die er bisher Beiträge eingezahlt hat, zum 31. Dezember 2017 geschlossen sind. Bei Einzahlungen nach diesem Datum sind diese unabhängig von der Zeit, für die sie eingezahlt wurden, auf die individuelle Kontonummer zu überweisen während. Die Zahlung erfordert keine Angabe der Identifikationsdaten des Unternehmers oder Informationen darüber, worum es bei der Zahlung geht.

Wichtig!

Unternehmer, die in Raten oder mit Zahlungsaufschub abrechnen, sollten die laufenden Beiträge und Raten in einer Überweisung bezahlen - ZUS verteilt die Zahlung selbstständig nach dem Zahlungstermin des Beitrags und der Rate.