Social Gifting - eine innovative Anwendung für den E-Commerce

Dienstleistungsgeschäft

Was ist soziales Schenken? Dies ist, kurz gesagt, ein Bedürfnis nach sozialem Geben, das bei den Internetnutzern immer noch an Bedeutung gewinnt. Wie entsteht dieser Trend und warum lohnt es sich bei der Geschenksuche zu üben? Darüber im Artikel.

Social Gifting – ein paar Worte zur Erklärung!

Wie kann man ein paar Worte zur Philosophie des Social Gifting sagen? Dies ist nichts anderes als ein Online-Geschenk. Manche sagen, es sei sogar eine Verkaufsphilosophie oder nur ein anderer Service, der aus der Notwendigkeit entstanden ist, schnell Geschenke zu machen, am besten über eine Online-Plattform.

Die größte Gruppe von Geschenken im Bereich Social Gifting sind Gutscheine oder Geschenkkarten, die nicht nur ein sehr universelles Geschenk, sondern vor allem äußerst nützlich sind. Karten werden von verschiedenen Marken oder Unternehmern zur Verfügung gestellt, der Internetnutzer hat sie zur Hand.

Der Name Social Gifting kommt wörtlich von Social Gifting, denn so wird die Gabe normalerweise weitergegeben. Sowohl der Käufer als auch der Beschenkte müssen das Haus nicht verlassen, um den Gutschein einzulösen. Dies ist wichtig, da wir, wie die Recherchen zu Internetkonsumenten zeigen, nach wie vor sehr darauf bedacht sind, Zeit zu sparen und Gutscheine schnell einzulösen.

Wussten Sie, dass Wrapp.com der beliebteste Social Gifting Service der Welt ist?

Aber es ist nicht die einzige bekannte Plattform. Der amerikanische Markt ist voll von Lösungen, die die Gesellschaft bei der Suche nach Geschenken für die Lieben als Norm angenommen hat. Es lohnt sich, darauf zu achten: Social Gift, Group Cards, Gifties oder Dropgifts.

Erwähnenswert ist aber auch Facebook, das auch über die Gifts-Funktion verfügt.

Andere Formen von Social Gifting – was ist Crowdfunding?

Social Gifting hat jedoch immer ein Ziel: andere Nutzer glücklich zu machen. Vielleicht gibt es deshalb immer mehr Formen von Social Gifting, die sich noch stärker auf Social Gifting beziehen.

Erwähnenswert ist hier beispielsweise das Phänomen des Crowdfundings, also das Sammeln von Geld für einen bestimmten Zweck. Auf diese Weise geben wir dem Geburtstagskind keinen Gutschein über 10 PLN, sondern über einen größeren Betrag.

Die Sammlung muss nicht nur Geld umfassen, sondern auch eine Summe für einen bestimmten Zweck, z.B. den Kauf einer Reise. Jeder, der Interesse hat, kann dem Geschenk etwas hinzufügen und gleichzeitig ermöglicht der gesammelte Pool tatsächlich die Verwirklichung eines Traums?

Ist Social Gifting gut und warum?

Die Zukunft des Internets ist ohne die Philosophie des Social Gifting kaum vorstellbar. Da wir immer mehr Online-Einkäufe tätigen, möchten wir zunächst auch andere online beschenken. Es ist nicht nur eine schnelle Möglichkeit, für eine andere Person Einkäufe zu tätigen, sondern auch die Möglichkeit, sie an diesem Tag mit Wünschen zu erreichen, auch wenn wir derzeit nicht mehrere hundert Kilometer anreisen können, um sie zu besuchen.

Social Gifting läuft sehr gut und es gibt keine Anzeichen dafür, dass sich sowohl der Trend als auch die größten Bewerbungen verlangsamen werden. Unserer Meinung nach ist es eine sehr dankbare Philosophie unter allen Bezahl- und Internet-Sharing-Modellen, denn es geht darum, andere glücklich zu machen. Wird sich Social Gifting noch entwickeln? Wir hoffen es.