Anfangswert des Anlagevermögens und Bankprovision

Webseite

Viele Unternehmer entscheiden sich dafür, den Kauf von Anlagevermögen mit einem Kredit zu finanzieren. In einer solchen Situation stellt sich für die Unternehmer die Frage, wie sich die Bankprovision auf den Anfangswert des Anlagevermögens auswirkt. Lassen Sie uns prüfen, ob der Anfangswert des Anlagevermögens durch eine Bankprovision erhöht werden kann und ob es sich um einen Steueraufwand handeln kann.

Bankprovision als Steueraufwand

Zu den Steueraufwendungen von Unternehmern können neben den in Art. 23 des PIT-Gesetzes.

Um die Bankprovision als Kosten zu berücksichtigen, ist zu prüfen, ob die anfallenden Bankgebühren im Zusammenhang mit der ausgeübten Geschäftstätigkeit stehen. Bezieht sich die Bankprovision auf eine Transaktion im Zusammenhang mit der ausgeübten Geschäftstätigkeit, z. B. eine Überweisung an die Sozialversicherungsanstalt, das Finanzamt oder an einen Auftragnehmer, kann eine solche Ausgabe grundsätzlich in die Betriebskosten einbezogen werden, da sie im Zusammenhang mit die Einnahmequelle zu sichern.

Wird ein Kredit zu geschäftlichen Zwecken aufgenommen, kommt eine Provision für die Aufnahme und Verzinsung des Kredits hinzu. Wenn das Darlehen das Unternehmen finanziert, können die Zinsen als Betriebsausgaben angerechnet werden. Bei Bankzinsen ist es wichtig, wann sie gezahlt wurden, nicht auf welchen Zeitraum sie sich beziehen. In den Kosten ist der Kapitalanteil des zurückzuzahlenden Darlehens nicht enthalten.

Die Verzinsung der Kosten erfolgt in der Regel aufgrund interner Nachweise. Ist das Darlehen zum Erwerb eines Anlagevermögens bestimmt, so erhöhen die Zinsen bis zur Aufnahme in das Betriebsvermögen den Wert des Anlagevermögens, nach Ablauf dieser Frist werden die Zinsen aufgrund interner Nachweise als Kosten erfasst.

Anlagevermögen - Definition

Für eine korrekte Steuerberechnung ist es erforderlich, die angefallenen Aufwendungen korrekt zu klassifizieren – direkt zu den Kosten oder als Vermögenswert und abschreibungspflichtig zu erfassen. Um als Anlagevermögen zu gelten, muss ein Vermögenswert alle der folgenden Bedingungen erfüllen:

  • selbst erworben oder hergestellt werden,

  • vollständig und gebrauchstauglich sein, wenn sie zur Verwendung angenommen werden,

  • Eigentum oder Miteigentum des Steuerpflichtigen sein,

  • die voraussichtliche Nutzungsdauer im Unternehmen länger als ein Jahr ist,

  • sie wird im Zusammenhang mit der ausgeübten Geschäftstätigkeit verwendet oder aufgrund eines Pacht-, Miet- oder Mietvertrages in Gebrauch genommen.

Darüber hinaus sollte der Anfangswert des Anlagevermögens über 3.500 PLN (netto für von der Mehrwertsteuer befreite Steuerzahler und brutto für von der Mehrwertsteuer befreite Steuerzahler) betragen.

Wenn der Kauf die Voraussetzungen für die Anerkennung als Anlagevermögen erfüllt, sein Wert jedoch 3.500 PLN nicht überschreitet, können die Ausgaben direkt als steuerlich abzugsfähige Kosten erfasst werden.

Wirtschaftsgüter, die die Voraussetzungen für den Ansatz als Anlagevermögen erfüllen, unterliegen der Eintragung in das Anlagekataster und der Abschreibung gemäß der Abschreibungssatzliste der Anlage 1 zum PIT-Gesetz, je nach KŚT.

Anlage

Anfangswert des Anlagevermögens - allgemeine Regeln

Der anfängliche Wert einer durch Kauf erworbenen Sachanlage ist der Kaufpreis zuzüglich der Aufwendungen, die im Zusammenhang mit ihrem Erwerb bis zum Tag der Annahme der Sachanlage zur Nutzung angefallen sind. (...) insbesondere die Kosten für Transport, Be- und Entladung, Versicherung unterwegs, Aufbau, Installation und Inbetriebnahme von Programmen und Computersystemen, Notargebühren, Steuer- und sonstige Abgaben, Zinsen, Provisionen und abzüglich Steuern auf Waren und Dienstleistungen, mit Ausnahme der Fälle, in denen die Steuern auf Waren und Dienstleistungen nach gesonderten Bestimmungen keine Vorsteuer darstellen oder der Steuerpflichtige keinen Anspruch auf Minderung des Steuerbetrags durch Vorsteuer oder Erstattung von die Steuerdifferenz im Sinne des Gesetzes über die Steuern auf Waren und Dienstleistungen. Bei der Einfuhr beinhaltet der Kaufpreis Zölle und Verbrauchsteuern bei der Einfuhr von Vermögenswerten - Kunst. 22 g Absatz 1. 3 des PIT-Gesetzes.

Bei aktiven Umsatzsteuerzahlern erhöht sich der Ausgangswert in der Regel nur um den Nettobetrag. Die Mehrwertsteuer kann jedoch laufend abgezogen werden.

Bei umsatzsteuerbefreiten Steuerpflichtigen wird der Ausgangswert um den Bruttobetrag erhöht.

Beispiel 1.

Herr Jeremi führt ein Einzelunternehmen und ist ein aktiver Mehrwertsteuerzahler. Am 1. August kaufte er ein Anlagevermögen im Wert von 7.000 PLN brutto (5.691,06 PLN netto, 1.308,94 PLN 23% MwSt.), der Kauf wurde aus dem Darlehen finanziert. Die Anlage wurde am 15. August in Betrieb genommen. Bis dahin entstanden zusätzliche Kosten für die Montage des Anlagevermögens in Höhe von 100 PLN netto. Auf Seiten von Herrn Jeremy stellte sich die Frage: Werden die Instandhaltungskosten den Wert des Anlagevermögens erhöhen und kann die Mehrwertsteuer von der Rechnung abgezogen werden?

Der Wert der Wartung, die vor der Inbetriebnahme des Vermögenswerts durchgeführt wird, erhöht den Anfangswert des Vermögenswerts. Ein Anlagevermögen mit dem Anfangswert von 5.791,06 PLN sollte in das Verzeichnis des Anlagevermögens eingetragen werden. Zusätzlich kann im August die Mehrwertsteuer von der Wartungsrechnung abgezogen werden.

Die Abschreibung wird ab dem Monat nach der Abnahme des Anlagevermögens in die Kosten eingerechnet. Die Ausnahme bilden die einmaligen Abschreibungen, bei denen das gesamte Anlagevermögen im Monat der Ingebrauchnahme des Anlagevermögens in die Kosten eingeht.

Beispiel 2.

Herr Eugeniusz ist mehrwertsteuerbefreiter Steuerzahler, am 1. September kaufte er ein Anlagevermögen für 25.000 PLN brutto (20.325,20 PLN netto, 4.674,80 PLN 23%), der Kauf wurde aus dem Darlehen finanziert. Das Anlagevermögen wurde am 25. September in Betrieb genommen, und zu diesem Zeitpunkt waren die Versicherungskosten über das Anlagevermögen in Höhe von 350 PLN brutto angefallen. Auf Seiten von Herrn Eugeniusz stellte sich die Frage: Werden die Versicherungskosten unterwegs den Anfangswert des Anlagevermögens erhöhen?

Der Wert der Wartung, die vor der Inbetriebnahme des Vermögenswerts durchgeführt wird, erhöht den Anfangswert des Vermögenswerts. Ein Anlagevermögen mit einem Anfangswert von 25.350 PLN sollte in das Verzeichnis des Anlagevermögens eingetragen werden.

Die Abschreibung wird ab dem Monat nach der Abnahme des Anlagevermögens in die Kosten eingerechnet. Eine Ausnahme bilden die einmaligen Abschreibungen, bei denen das gesamte Anlagevermögen im Monat der Ingebrauchnahme des Anlagevermögens in die Kosten einbezogen wird.

Kreditfinanzierter Kauf - Bankprovision und der Anfangswert des Anlagevermögens

Wurde der Kauf mit einem Darlehen finanziert, ist zur Ermittlung des Anfangswertes der Kaufpreis um die in Art. 22 g Absatz 1. 3 des PIT-Gesetzes, die bis zum Zeitpunkt der Übernahme des Anlagevermögens zur Nutzung angefallen sind. Die Bankprovision im Zusammenhang mit dem Kauf eines Anlagevermögens auf Kredit erhöht ebenfalls dessen Anfangswert. Der so ermittelte Wert ist die Grundlage für die Wertermittlung der Abschreibungen.

Beispiel 3.

Herr Janusz ist ein aktiver Mehrwertsteuerzahler, er hat am 1. Juli ein Anlagevermögen für 12.300 PLN brutto (10.000 PLN netto, 2.300 PLN 23% MwSt.) gekauft, der Kauf wurde aus dem Darlehen finanziert. Das Anlagevermögen wurde am 1. September in Betrieb genommen, bis dahin mussten 2 Kreditraten von jeweils 600 PLN abbezahlt werden, davon 50 PLN - der Zinsteil und zusätzlich 10 PLN der Bankprovision. Auf Seiten von Herrn Janusz tauchte eine Frage auf: Wird der Zinsanteil der Rate und die Provision den Anfangswert des Anlagevermögens erhöhen?

Ja, der Zinswert der Rate in Höhe von 100 PLN (2 * 50 PLN) und die Bankprovision von 10 PLN erhöhen den Anfangswert des Anlagevermögens.

Am 1. September soll ein Anlagevermögen im Wert von 10.110 PLN aktenkundig gemacht werden. Die Mehrwertsteuer kann im Juli abgezogen werden.

Beispiel 4.

Herr Emil ist ein von der Mehrwertsteuer befreiter Steuerzahler, er hat am 1. Juli ein Anlagevermögen für 15.000 PLN brutto (12.195,12 PLN netto, 2.804,88 PLN MwSt.) gekauft, den Kauf hat er aus einem Darlehen finanziert. Das Anlagevermögen wurde am 1. September in Betrieb genommen, bis dahin mussten 2 Kreditraten von jeweils 500 PLN abbezahlt werden, davon 30 PLN - der Zinsteil und zusätzlich 15 PLN der Bankprovision. Seitens Herrn Emil tauchte eine Frage auf: Kann der Anfangswert des Anlagevermögens um den Zinsanteil der Rate und die Provision erhöht werden?

Ja, der Zinswert der Rate in Höhe von 60 PLN (2 * 30 PLN) und die Bankprovision von 15 PLN erhöhen den Anfangswert des Anlagevermögens.

Am 1. September soll ein Anlagevermögen im Wert von 15.075 PLN aktenkundig gemacht werden.

Anlagenabschreibung

Der Wert des erworbenen Anlagevermögens wird nach der gewählten Methode (geradlinige oder degressive Abschreibung) und dem Abschreibungssatz abgeschrieben. Die Liste der Abschreibungssätze ist in Anlage 1 zum Einkommensteuergesetz enthalten. Der Wert eines Anlagevermögens wird durch Abschreibungen in den Anschaffungskosten berücksichtigt. Bei der Wahl des Abschreibungssatzes besteht keine Freiheit, er ist für jede Maßnahmenkategorie im oben genannten Anhang je nach KŚT streng definiert.

Bankprovision des Anlagevermögens im System wFirma.pl

Um den Kauf eines Anlagevermögens im System wFirma.pl zu buchen, gehen Sie auf die Registerkarte AUSGABEN >> AUFWAND HINZUFÜGEN >> MWST-RECHNUNG >> KAUF VON ANLAGEN.

Der Rechnungswert ist in der Registerkarte STAWKI einzugeben. Andererseits sind die Aufwendungen, die den Anfangswert des Anlagevermögens erhöhen, in das Feld WART einzutragen. INITIAL + z.B. werden es Bankgebühren sein. Das erfasste Anlagevermögen wird in das Anlagenverzeichnis aufgenommen und abgeschrieben.

Wenn ein aktiver Steuerzahler von Umsatzsteuer auf Ausgaben, die den Anfangswert eines Anlagevermögens erhöhen, zum Vorsteuerabzug berechtigt ist, sollte dieser Betrag im Umsatzsteuerregister der Käufe ausgewiesen werden > MWST-REGISTER >> EINTRAG HINZUFÜGEN, im generierten Fenster die Daten entsprechend dem Stand auf der Rechnung vervollständigen, zusätzlich im Reiter ERWEITERT das Feld FESTVERMÖGEN auswählen.

Die Mehrwertsteuer wird in das Mehrwertsteuerregister der Käufe aufgenommen. Andererseits wird der Wert des Anlagevermögens im Rahmen der Abschreibung gemäß der angewandten Abschreibungsmethode in die Anschaffungskosten des Unternehmens einbezogen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Bankprovision und andere Kosten im Zusammenhang mit dem Firmendarlehen für den Kauf eines Anlagevermögens den Anfangswert des Anlagevermögens erhöhen, bis es zur Verwendung im Unternehmen angenommen wird. Nach Ablauf dieser Frist sollte die Bankprovision direkt den Kosten des Unternehmens belastet werden.