Zustimmung des Eigentümers zum Betrieb in den gemieteten Räumlichkeiten

Service

Welche Informationen in CEIDG

Bei der Gewerbeanmeldung ist ein zukünftiger Unternehmer grundsätzlich verpflichtet, das CEIDG-1-Formular einzureichen. Das Formular sollte Angaben über den Sitz der Gesellschaft, weitere Betriebsstätten oder auch eine Korrespondenzadresse enthalten. In einer Situation, in der die Räumlichkeiten, in denen der Betrieb geführt wird, gemietet werden, stellt sich die Frage, ob die Zustimmung des Eigentümers zum Betreiben der Mietwohnung erforderlich ist?

Wie erfolgt ein Eintrag in CEIDG?

Die Eintragung in die CEIDG erfolgt aufgrund der Vorschriften des Gesetzes vom 6. März 2018 über das Zentralregister und die Information über die Wirtschaftstätigkeit und die Informationsstelle für Unternehmer und hat deklaratorischen Charakter. Es handelt sich nicht um eine Verwaltungsentscheidung zur Bestimmung des Sitzes und der Niederlassung. Wichtig ist, dass die Registrierungsbehörde keine Ermittlungen durchführt und nicht in zivilrechtliche Beziehungen zwischen einer Person, die eine Geschäftstätigkeit aufnimmt, und anderen Personen im Rahmen dieser Tätigkeit eingreift.

Gemäß Art. 16 Sek. 1 oben des Gesetzes wird davon ausgegangen, dass die in CEIDG eingegebenen Daten wahr sind. Daher sollten die vom zukünftigen Unternehmer gemeldeten Daten zuverlässig sein und den Tatsachen entsprechen. Es ist zu beachten, dass bei falschen Angaben die Eintragungsbehörde das Unternehmen aus dem Register streichen kann. Ein solches Recht ergibt sich aus Art. 29 Sek. 1 Nummer 3 des Gesetzes über das Zentralregister und die Information über die Wirtschaftstätigkeit und die Informationsstelle für Unternehmer.

Zustimmung des Eigentümers zum Betrieb in den gemieteten Räumlichkeiten

Der Steuerpflichtige, der die Räumlichkeiten mietet, in denen das Unternehmen betrieben werden soll, sollte einen Rechtstitel haben, der ihm die Nutzung der Räumlichkeiten gestattet. Es kann sich um einen Pachtvertrag, ein Eigentumsrecht, einen Leihvertrag, einen unbefristeten Nießbrauch usw. handeln, die sich aus den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches ergeben.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass bei der Registrierung bei der CEIDG kein Rechtstitel für die Räumlichkeiten oder Immobilien erforderlich ist. Der künftige Unternehmer sollte jedoch an die Pflicht zur sachlich korrekten Angabe im Registrierungsantrag denken.